SK CZ DE CH HU AT BG

Zurück

So ermitteln Sie Ihren Eisprung

Eingetragen: 16:30, 1.06.2015 Anzahl der Impressionen: 1450

01 June 2015

Die fruchtbare Zeit innerhalb eines Menstruationszyklus ist relativ kurz. Daher ist es günstig, wenn Sie genau wissen, wann Sie Ihre fruchtbaren Tage haben, um ihr Wunschkind gezielt angehen zu können.

Die Fruchtbarkeit
Innerhalb eines Menstruationszyklus findet ein Eisprung statt. Dieses Ei ist nur zwischen 12 und 24 Stunden befruchtungsfähig. Das Sperma des Mannes kann in der Regel etwa 72 Stunden im Körper der Frau überleben.

Daraus ergibt sich, dass eine Befruchtung wahrscheinlich ist, wenn der Geschlechtsverkehr in einer Zeitspanne zwischen 72 Stunden vor dem Eisprung und bis zu 12 Stunden danach stattfindet.

Der Menstruationszyklus
Manche Frauen haben einen Menstruationszyklus, der durch scheinbar nichts aus dem Lot zu bringen ist. Andere Frauen haben hingegen einen unregelmäßigen Zyklus, der von Monat zu Monat variiert. Grund hierfür ist, dass das Hormonsystem leicht durch Stress, Krankheit, Kummer, Reisen, usw. aus dem Gleichgewicht gerät.

Innerhalb eines Zyklus geschieht in Ihrem Körper Folgendes
Zum Beginn des Zyklus produziert die Hirnanhangsdrüse ein bestimmtes Hormon (FSH), das das Wachstum eines Eibläschens anregt.

Dieses Eibläschen schützt die reifende Eizelle und produziert gleichzeitig Östrogen. Dadurch wächst die Gebärmutterschleimhaut, damit sich ein später befruchtetes Ei dort einnisten kann.
Ist im Körper ein gewisser Östrogenspiegel erreicht, wird die Produktion eingestellt und ein weiteres Hormon (LH) löst den Eisprung aus.

Während der nächsten vier Tage wandert die Eizelle durch die Eileiter zur Gebärmutter und kann in dieser Zeit befruchtet werden. Der Körper bildet wieder Östrogen und Progesteron, sodass die Gebärmutter weiter wachsen kann.

Nistet sich das Ei nicht ein, wird die Hormonproduktion eingestellt und die oberen Schichten der Gebärmutterschleimhaut lösen sich ab: Der Zyklus beginnt mit dem Einsetzen der Menstruation von neuem.
Wie viele Tage der Zyklus umfasst (gezählt vom ersten Tag der Periode bis zum letzten vor der Periode) ist von Frau zu Frau unterschiedlich.

So ermitteln Sie Ihre fruchtbaren Tage
Die Führung eines Zykluskalenders ist eine geeignete Methode, um auf Dauer die Zeit des Eisprungs besser berechnen oder einschätzen zu können.

Mit den sich ändernden Hormonwerten innerhalb des Zyklusverlaufs ändert sich nämlich die Aufwachtemperatur und die Beschaffenheit des Muttermundschleims.

Die Temperaturmethode
Die Ermittlung des Eisprungs über die Temperaturmethode setzt das regelmäßige Fiebermessen nach dem Aufwachen voraus.

Nach dem Eisprung erhöht sich die Temperatur um etwa 0,4 Grad, für eine Befruchtung ist es nun zu spät. Kurz vor der Periode fällt die Temperatur wieder auf seinen Ursprungswert ab. Nachteil dieser Methode ist, dass Sie immer zur gleichen Uhrzeit Ihre Temperatur messen sollten, und dass die Messergebnisse durch Infekte, Stress oder Sonstiges verfälscht werden können.

Ziel der Temperaturmethode ist also eine langfristige Beobachtung, sodass Sie vielleicht innerhalb eines halben Jahres, Ihren Zyklusverlauf besser kennen lernen.

Als Unterstützung sind in Apotheken auch spezielle Geräte (Zyklus- oder Babycomputer genannt) erhältlich, die eine computergestützte Auswertung Ihres Zyklus vornehmen.

Als Ergänzung zur Temperaturmethode ist auch die genauere Untersuchung der Beschaffenheit des Muttermundschleims zu empfehlen.

Nach der Periode ist die Scheide in der Regel trocken. Zur Zeit des Eisprungs wird mehr Schleim gebildet, der sehr dünnflüssig ist und die Spermien durchlässt, sodass sie in die Gebärmutter und weiter bis zu den Eileitern vordringen können.

Die Beschaffenheit des Schleims bietet den Spermien ideale Bedingungen, sodass Sie für einige Zeit überleben können.
Ist eine Befruchtung möglich, wird der Schleim glasig und sehr dünnflüssig. Wird der Schleim zäh und weißlich, sind die fruchtbaren Tage vorbei.

Wir wünschen Ihnen von Herzen viel Glück bei Ihrem Kinderwunsch!

Diskusion

(0 Kommentare1)
Keine Kommentare
  • 1+1 GRATIS - BIO MACA aus Peru (Lepidium meyenii)
  • PinkFertil - Kinderwunsch Vitamine für die Förderung der reproduktiven Gesundheit
  • BlueFertil - unterstützt die männliche Fertilität - Fruchtbarkeit
  • Previous
  • Weiter

Einloggen